Update: So schreiben Sie Bewerbungen die Sie ins Vorstellungsgespräch bringen (Präsentation).

Nicht jede Bewerbung kann erfolgreich sein und im Verlauf des Bewerbungsprozesses wird jeder Bewerber auch mit Absagen konfrontiert werden. Dennoch gibt es eine Reihe an Fehlern, die der Bewerber selbst verursacht und die auf mangelnde Sorgfalt und Aufmerksamkeit zurückgehen. Zu den schlimmsten Fehlern einer Bewerbung gehören:

1. Die Bewerbung ist falsch adressiert. Gerade bei vielen Bewerbungen, die zeitgleich verfasst und verschickt werden, kann es passieren, dass das Anschreiben in einem falschen Umschlag landet.

2. Einen falschen Ansprechpartner benennen oder den Namen falsch schreiben. Ist in der Anzeige ein Ansprechpartner genannt, wird eben dieser angeschrieben. Wird der Ansprechpartner per Telefon ermittelt, ist es durchaus zulässig, bei Unsicherheit um eine Buchstabierung des Namens zu bitten, ein schlimmer Fehler wäre, den Namen falsch zu schreiben.

3. Rechtschreib- und Grammatikfehler. Eine Bewerbung, die Rechtsschreib- und Grammatikfehler aufweist, zeugt neben dem unsicheren Umgang mit der geschrieben Sprache von wenig Sorgfalt.

4. Fehler von Hand verbessert. Fallen Ihnen bei der Durchsicht Fehler auf, drucken Sie das Dokument neu aus, aber korrigieren Sie Ihren Text niemals mit TippEx oder durch Durchstreichen.

5. Angaben stimmen nicht überein. Die Daten und Angaben im Anschreiben, im Lebenslauf und in den Zeugnissen müssen übereinstimmen.

6. Unterlagen nicht vollständig. Zu einer gepflegten und erfolgreichen Bewerbung gehört eine vollständige Mappe. Sind zusätzliche Dokumente gefordert, legen Sie diese unbedingt bei. Sofern die Beantragung der Dokumente länger dauert, fragen Sie nach, ob Sie beispielsweise ein Führungszeugnis nachreichen können, verweisen Sie aber auf diese Absprache in Ihrem Anschreiben.

7. Mappe von mangelnder Qualität. Überprüfen Sie Ihre Mappe vor dem Abschicken und achten Sie darauf, dass die Dokumente und Kopien sauber, nicht abgegriffen, ohne Eselsohren und in der richtigen Reihenfolge sortiert sind.

8. Schlechtes Foto. Anhand des Fotos macht sich der Personaler ein Bild von Ihnen. Verwenden Sie daher nur qualitativ hochwertige und aktuelle Bewerbungsfotos und setzen Sie niemals Urlaubsbilder, Schnappschüsse oder selbstausgedruckte Bilder in mangelhafter Qualität ein.

9. Nachteilige Eigenschaften betont. Informieren Sie sich, welche Eigenschaften für den Beruf und für das Unternehmen wichtig sind und stellen Sie diese in den Vordergrund. Als Rechtsanwaltsfachangestellte beispielsweise müssen Sie Seriosität, Verschwiegenheit und Diskretion mitbringen, Aufgeschlossenheit, Offenheit und ein modisches Erscheinungsbild können sich nachteilig auswirken.

10. Kontaktdaten nicht richtig. Überprüfen Sie Ihre angegebenen Kontaktdaten, denn wenn der Arbeitgeber Sie nicht erreichen kann, kann er Ihnen auch keine Zusage geben.

11. Falsch frankiert. Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihre Bewerbung ausreichend frankiert ist. Es ist nicht nur äußerst peinlich, sondern sehr ärgerlich, wenn Ihre Bewerbung zusammen mit der Aufforderung für ein Strafporto übergeben wird oder unzustellbar zu Ihnen zurückkommt.

Bestehst Du den Einstellungstest? Ab 85% hast Du bestanden...

Starte jetzt den Eignungstest!