Update: So schreiben Sie Bewerbungen die Sie ins Vorstellungsgespräch bringen (Präsentation).

Ein Ferienjob bringt gleich mehrere Vorteile mit sich: Du kannst in den Arbeitsalltag hineinschnuppern und erste praktische Berufserfahrung sammeln. Du kannst Kontakte knüpfen, die Dir vielleicht später, wenn Du einen Ausbildungsplatz, eine Arbeitsstelle oder einen Nebenjob suchst, weiterhelfen werden. Du kannst den Ferienjob als Station in Deinen Lebenslauf aufnehmen. Und nicht zuletzt kannst Du Dir ein paar Euro dazuverdienen. Doch bevor Du einen Ferienjob machen kannst, musst Du erst einmal eine Stelle gefunden haben. Was Du zur Suche und Bewerbung um einen Ferienjob wissen musst, erklären wir Dir hier. Außerdem findest Du einen Generator mit Bausteinen für Dein Anschreiben.

Generator: Musterbewerbung Ferienjob

Wenn Du Dich um einen Ferienjob bewirbst, werden die Anforderungen an Deine Bewerbung nicht ganz so hoch sein wie bei einer Bewerbung um einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Trotzdem brauchst Du eine aussagekräftige Bewerbung, um Dich gegen Deine Mitbewerber durchzusetzen. Außerdem kannst Du die Bewerbung um einen Ferienjob als gute Gelegenheit sehen, um das Schreiben von Bewerbungen als solches zu üben. Beispiele für Textbausteine, durch die Du Dir eine Musterbewerbung als Orientierungshilfe zusammenstellen kannst, zeigt Dir der folgende Generator.

Anrede:

  Sehr geehrte Frau [Name],

  Sehr geehrter Herr [Name],

  Sehr geehrte Damen und Herren,

Einleitung:

  auch während der Ferien- und Urlaubszeit muss der Betrieb weiterlaufen. Die eine oder andere aushelfende Hand kommt da sicher sehr gelegen. Gerne möchte ich Ihnen deshalb meine Mitarbeit im Rahmen eines Ferienjobs anbieten.

  die bevorstehenden Ferien möchte ich gerne nutzen, um in den Berufsalltag im Bereich [Bezeichnung, z.B. Verkauf, Produktion] hineinzuschnuppern.

  schon seit einigen Jahren kenne und schätze ich Ihr Unternehmen als Kunde. Sehr gerne möchte ich nun einen Ferienjob dazu nutzen, um einmal die andere Seite kennenzulernen.

  sehr gerne schicke ich Ihnen, wie telefonisch vereinbart, meine Bewerbungsunterlagen zu.

Mittelteil:

  Ich besuche derzeit die [Zahl] Klasse der [Name der Schule]. Mein Lieblingsfach ist [Bezeichnung, z.B. Deutsch, Mathe, Englisch], privat interessiere ich mich sehr für [z.B. Technik, den Computer, Mode]. Durch eine Tätigkeit im Bereich [Bezeichnung] könnte ich meine persönlichen Interessen mit dem Beruf verbinden. Deshalb möchte ich nach Abschluss der Schule eine Ausbildung zum/r [Berufsbezeichnung] absolvieren. Ein Ferienjob wäre eine hervorragende Gelegenheit, um meinen Berufswunsch zu stärken und gleichzeitig erste Berufspraxis zu sammeln.

  Ich bin [Zahl] Jahre alt und Schüler/in der [Zahl] Klasse der [Name der Schule]. Meine guten Leistungen in den Fächern [Fächer, z.B. Mathe und Englisch] zeigen, dass ich [Eigenschaften, z.B. gut mit Zahlen umgehen kann und ein Gefühl für den Umgang mit verschiedenen Sprachen habe]. In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit [Hobby, z.B. Musik, Kunst, Sport]. Dabei habe ich gelernt, dass Eigenschaften wie [z.B. Durchhaltevermögen, Disziplin und Teamgeist] sehr wichtig sind, um erfolgreich Ziele zu erreichen. Eine Tätigkeit im Bereich [Bezeichnung] würde mir die Gelegenheit geben, meine Interessen und Stärken auch beruflich einzubringen. Sehr gerne möchte ich meine ersten Berufserfahrungen bei Ihnen sammeln, denn bei einem so großen und namhaften Unternehmen kann sich sicherlich besonders viel lernen.

  Ich bin Schüler/in der [Name der Schule] und [Zahl] Jahre alt. Als ältestes von [Zahl] Geschwistern habe ich schon früh gelernt, Verantwortung zu übernehmen, Kompromisse zu erarbeiten und alltägliche Abläufe zu organisieren. Auch Situationen, in denen es hektischer zugeht und es gilt, einen kühlen Kopf zu bewahren, sind mir nicht fremd. Diese Eigenschaften und Erfahrungswerte werden mir sicherlich auch im Berufsleben zugutekommen. Meine ersten Schritte in der Arbeitswelt möchte ich sehr gerne bei Ihnen machen, denn so könnte ich nicht nur Berufspraxis sammeln, sondern auch Ihr Unternehmen noch besser kennenlernen.

  Im Rahmen eines [Zahl]-wöchigen Praktikums im [Monat Jahr] hatte ich die Gelegenheit, schon einmal in den Berufsalltag im Bereich [Bezeichnung] hineinzuschnuppern. Dabei habe ich mich hauptsächlich um [nenne zwei, drei Deiner Hauptaufgaben] gekümmert. Daneben habe ich in der [Abteilung/Bereich] ausgeholfen. Das Praktikum hat mir sehr gut gefallen. Deshalb möchte ich nun durch einen Ferienjob sehr gerne meine ersten Eindrücke vertiefen und weitere Erfahrungen sammeln. Eine kleine Aufbesserung meines Taschengeldes wäre dabei ein schöner Nebeneffekt.

Schlusssatz:

  Meine Schulferien dauern vom [Datum] bis zum [Datum]. In diesem Zeitraum möchte ich gerne [Zahl] Wochen lang mitarbeiten. Ich freue mich sehr, wenn Sie mir diese Gelegenheit geben.

  Als Einsatzdauer stelle ich mir [Zahl] Wochen in dem Zeitraum zwischen dem [Datum] und dem [Datum] vor. Über Ihre positive Rückmeldung freue ich mich sehr.

  Während meiner Schulferien vom [Datum] bis zum [Datum] möchte ich Ihnen gerne meine Mitarbeit für [Zahl] Wochen anbieten. Sollte Sie keine Einsatzmöglichkeit im Bereich [Bezeichnung] sehen, nehme ich sehr gerne die Gelegenheit wahr, auch einen anderen Unternehmensbereich kennenzulernen.

Grußformel:

  Mit freundlichen Grüßen [Unterschrift]

  Mit freundlichem Gruß [Unterschrift]

 

Wo findest Du Jobs?

Bewerbung FerienjobWie Du die Ferienjobsuche am besten angehst, hängt davon ab, wo und wie Du in den Ferien jobben willst. In einem Café oder einer Kneipe, im Supermarkt, in der Landwirtschaft, in einem handwerklichen Betrieb und in anderen kleineren Firmen vor Ort werden Ferienjobs oft nicht ausgeschrieben. Manchmal findest Du hier zwar einen Aushang, beispielsweise im Schaufenster. Ansonsten ist es aber meist die beste Lösung, wenn Du einfach nachfragst. Kann der Betrieb Unterstützung gebrauchen, bekommst Du oft gleich eine Zusage. In großen Unternehmen klappt das so allerdings meist nicht. Hier läuft die Suche nach einem Ferienjob letztlich genauso wie die Suche nach einem Ausbildungs- oder Arbeitsplatz. Das bedeutet, Du kannst Dich über den Stellenmarkt auf der Unternehmenshomepage, im Anzeigenteil der Zeitung oder in allgemeinen Stellenbörsen darüber informieren, ob Ferienjobs ausgeschrieben sind. Anschließend schreibst Du eine ganz normale Bewerbung. Außerdem hast Du jederzeit die Möglichkeit, Dich initiativ um einen Ferienjob zu bewerben. Bei einer Initiativbewerbung wartest Du nicht ab, bis und ob überhaupt eine Stelle ausgeschrieben wird. Stattdessen bewirbst Du Dich aus eigener Initiative und unabhängig von einem konkret ausgeschriebenen Ferienjob.

  • Tipp: Oft gibt es nur eine begrenzte Anzahl an Ferienjobs und die sind mitunter sehr begehrt. Kurz vor den Ferien sind die meisten Stellen schon vergeben. Deshalb solltest Du Dich frühzeitig auf die Suche nach einem Ferienjob machen. Gerade in großen Unternehmen ist es durchaus sinnvoll, wenn Du Dich schon gut ein halbes Jahr oder sogar noch früher um eine Stelle bewirbst. In kleineren Betrieben vor Ort reicht es meist aus, wenn Du Dich etwa drei Monate vor den Ferien auf Jobsuche begibst.

 

Was gehört in eine Bewerbung um einen Ferienjob?

Wie umfangreich Deine Bewerbung für einen Ferienjob sein muss, hängt vom Unternehmen ab. Bei einigen Betrieben brauchst Du gar keine schriftliche Bewerbung, sondern hier klärst Du alle wichtigen Punkte und Fragen im persönlichen Gespräch. Andere Firmen begnügen sich mit einer Kurzbewerbung per E-Mail oder stellen ein Online-Formular zum Ausfüllen zur Verfügung. Wieder andere Unternehmen erwarten eine richtige Bewerbung mit vollständiger Bewerbungsmappe. Am besten erkundigst Du Dich also vorher, wie Du Deine Bewerbung einreichen sollst. Bei dieser Gelegenheit kannst Du auch gleich herausfinden, wie Dein Ansprechpartner heißt. Grundsätzlich gilt aber, dass Du nichts falsch machen kannst, wenn Du als Bewerbung

  • ein Anschreiben,
  • Deinen Lebenslauf und
  • Dein letztes Schulzeugnis in Kopie einreichst.

 

Das Anschreiben für Deine Bewerbung

Anschreiben für Deine Bewerbung um einen FerienjobBei einer Bewerbung um einen Ferienjob reicht ein Anschreiben, das aus fünf, sechs aussagekräftigen Sätzen besteht, völlig aus. Als Schüler oder Student wirst Du ohnehin keine oder nur wenig praktische Berufserfahrung haben. Und auch bestimmte Kompetenzen, besondere Qualifikationen und persönliche Eigenschaften wirst Du nur bedingt mit konkreten Beispielen aus der Praxis veranschaulichen können. Bloße Behauptungen und Standardfloskeln kannst Du Dir aber sparen. Beschränke Dich deshalb auf das Wesentliche. Dein Bewerbungsanschreiben sollte knapp, aber präzise folgende Fragen beantworten:

  • Was machst Du aktuell? Als Schüler solltest Du auch Dein Alter angeben. Im Lebenslauf steht zwar Dein Geburtsdatum. Du nimmst dem Personaler so aber Arbeit ab. Außerdem sieht er direkt, ob Du für Deinen gewünschten Arbeitsbereich überhaupt schon alt genug bist.
  • Wann möchtest Du den Ferienjob machen? Du solltest angeben, in welchem Zeitraum und wie lange Du jobben willst. Besser ist aber, wenn Du es wirklich bei einem Zeitraum belässt und kein konkretes Datum nennst. So lässt Du dem Unternehmen mehr Möglichkeiten, Dich einzusetzen. Bewirbst Du Dich hingegen gezielt für einen Job in den beiden ersten Ferienwochen und sind da schon alle Plätze vergeben, bekommst Du eine Absage.
  • In welchem Bereich willst Du arbeiten? Auch beim Ferienjob selbst solltest Du nur den Bereich umschreiben. Legst Du Dich auf eine Abteilung fest, wird Deine Bewerbung nur für diese eine Abteilung berücksichtigt. Gibst Du hingegen einen Bereich an (z.B. Verkauf, Produktion usw.) kommen möglicherweise mehrere Abteilungen in Frage und Deine Chancen steigen.
  • Warum bewirbst Du Dich gerade bei diesem Unternehmen? Überlege Dir, was Dir an der Firma besonders gut gefällt. Vielleicht ist es ja ein sehr bekanntes Unternehmen, das Du gerne kennenlernen willst. Vielleicht gibt es einen Werbeslogan, den Du richtig gut findest und mit dem Du Dich identifizieren kannst. Vielleicht kennst Du den Betrieb als Kunde und möchtest nun die andere Seite erleben. Vielleicht ist das Unternehmen in einem Bereich tätig, in dem Du später eine Ausbildung machen willst.
  • Was bringst Du für den Job mit?

Um Deine Kenntnisse und Fähigkeiten aufzuzeigen, kannst auf frühere Ferien- oder Nebenjobs und Praktika eingehen. Ansonsten kannst Du Deine Lieblingsfächer, Hobbys oder Charaktereigenschaften nennen und daraus Hilfreiches und Nützliches für den Ferienjob ableiten. Bleibe aber ehrlich, mache keine übertriebenen Versprechungen und beschränke Dich auf Eigenschaften, die für den Ferienjob tatsächlich von Bedeutung sind.

Dein Anschreiben sollte locker auf eine DIN A4-Seite passen. Damit es lesefreundlicher wird, solltest Du eine gut lesbare Standardschrift in Größe 11 oder 12 wählen. Zudem solltest Du Deinen Text in Abschnitte aufteilen und die Absätze mit Leerzeilen voneinander trennen. Stelle sicher, dass Dein Bewerbungsschreiben keine Rechtschreib- und Grammatikfehler enthält. Dass das Papier sauber und ordentlich aussehen muss, versteht sich von selbst.

 

Der Lebenslauf für Deine Ferienjobbewerbung

Dein Lebenslauf fasst die wichtigsten Daten über Dich als Person und Deinen bisherigen Werdegang zusammen. Deine Angaben ordnest Du dabei übersichtlich und klar strukturiert an. Dazu teilst Du sie in mehrere Rubriken ein:

  • Der Lebenslauf für Deine FerienjobbewerbungPersönliche Daten: Hier nennst Du Deinen Namen, Deine Kontaktdaten, Dein Geburtsdatum und Deinen Geburtsort. Wenn Du möchtest, kannst Du auch die Namen und Berufe von Deinen Eltern und Deinen Geschwistern angeben. Wenn Du recht jung bist und Dein Lebenslauf nur wenige Angaben enthält, kannst Du so die Seite füllen. Du kannst Deine Angehörigen aber genauso gut auch weglassen.
  • Schulbildung: In diesem Abschnitt beschreibst Du, in welchen Zeiträumen Du welche Schulen besucht hast. Wenn Du willst, kannst Du auch angeben, wann und mit welchem Abschluss Du Deine aktuelle Schule abschließen wirst. Hast Du bereits eine Ausbildung absolviert, gibst Du das hier natürlich ebenfalls an. In diesem Fall kannst Du den Abschnitt beispielsweise „Bildungsweg“ nennen.
  • Praktische Erfahrungen, besondere Kenntnisse und Hobbys: Hast Du bereits gearbeitet oder ein Praktikum gemacht, führst Du hier die Arbeitgeber, die Zeiträume und die Positionsbezeichnungen auf. Außerdem beschreibst Du Deine Hauptaufgaben in drei, vier Stichwörtern. Wenn Du noch gar keine Berufspraxis hast, kannst Du hier Deine Lieblingsfächer oder Deine Hobbys als Interessen nennen.

In der rechten oberen Ecke positionierst Du noch Dein Foto. Wenn Du Dich um einen Ferienjob bewirbst, reicht ein Passbild aus, ein professionelles Bewerbungsfoto brauchst Du nicht unbedingt. Einen privaten Schnappschuss solltest Du aber nicht verwenden. Hast Du kein Pass- oder Bewerbungsfoto zur Hand, dann lasse das Bild im Zweifel lieber weg. Normalerweise wird Dein Lebenslauf auf eine DIN A4-Seite passen. Länger als zwei Seiten sollte er aber auf keinen Fall sein. Ganz unten auf den Lebenslauf kommen noch der Ort, das Datum und Deine Unterschrift.

 

Die weiteren Anlagen bei Deiner Bewerbung um einen Ferienjob

Dem Anschreiben und dem Lebenslauf legst Du eine Kopie von Deinem letzten Schulzeugnis bei. Hast Du bereits eine Ausbildung oder Praktika absolviert, schon andere Jobs gemacht oder Kurse besucht, kannst Du Zeugniskopien davon ebenfalls hinzufügen. Die Nachweise für Kurse und Seminare brauchst aber nur dann, wenn Du dort etwas gelernt hast, das Dir beim Ferienjob weiterhelfen könnte. Wenn Du beispielsweise im Einzelhandel jobben willst, kannst Du also die Bescheinigung vom Schwimmkurs ruhigen Gewissens weglassen.