Bewerbung als Aushilfe Vorlage

Es kann verschiedene Gründe haben, warum Du Dich als Aushilfe bewirbst: Vielleicht hast Du keinen Ausbildungsplatz gefunden und willst nun die Zeit überbrücken. Vielleicht bist Du arbeitslos oder hattest Dich um die Familie gekümmert und möchtest jetzt wieder ins Berufsleben einsteigen. Vielleicht willst oder musst Du Geld verdienen und kannst dabei in Sachen Job nicht wählerisch sein. Vielleicht geht es aber auch ganz einfach um eine Tätigkeit, die Dir Spaß macht. Aber egal ob Aushilfsjob oder nicht: Um die Bewerbung wirst Du nicht herumkommen. Eine Hilfestellung dafür bietet Dir der folgende Generator.


 

Bewerbungsgenerator für einen Aushilfe Job

Anrede:

  Sehr geehrte Frau [Name],

  Sehr geehrter Herr [Name],

  Sehr geehrte Damen und Herren,

Einleitung:

  Ihrem Aushang in der Filiale [Ort] habe ich entnommen, dass Sie Aushilfen suchen. Sehr gerne möchte ich mich Ihnen als tatkräftige und motivierte Unterstützung für Ihr Team vorstellen.

  für Ihre Filiale in [Ort] suchen Sie noch fleißige Hände, die tatkräftig mit anpacken. Mit Motivation und Lernbereitschaft im Gepäck biete ich Ihnen gerne meine Mitarbeit an.

  Sie suchen fleißige, motivierte und zuverlässige Unterstützung für Ihr Team? Dann könnte ich vielleicht der/die Richtige sein. Ich bringe nämlich nicht nur diese Eigenschaften, sondern auch Berufserfahrung und Freude an einer Tätigkeit im [Bereich] mit.

  [Nenne drei, vier typische Tätigkeiten, z.B. Kunden beraten, Waren ansprechend präsentieren, volle Regale sicherstellen, Korrespondenzen erledigen, die Zahlen im Blick behalten usw.] - das klingt nach einer spannenden und abwechslungsreichen Tätigkeit. Sehr gerne möchte ich mich dieser Herausforderung stellen.

Mittelteil:

  In den vergangenen Jahren habe ich mich der Familie gewidmet. Eigenschaften wie Organisationstalent, Durchsetzungsvermögen, Konfliktfähigkeit, aber auch Belastbarkeit und Flexibilität konnte ich dabei regelmäßig unter Beweis stellen und kontinuierlich ausbauen. Um geistig fit zu bleiben, habe ich mir [z.B. Computerkenntnisse, Fremdsprachenkenntnisse oder andere Kenntnisse aus einem Hobby] angeeignet. Körperlich halte ich mich durch [z.B. Joggen, Gartenarbeit usw.] fit.

  Durch meine bisherigen beruflichen Stationen habe ich verschiedene Bereiche des [Branche, z.B. Einzelhandels] kennengelernt. So war ich [nenne zwei, drei Stationen z.B. im Verkauf und im Lager] tätig. Dabei konnte ich immer wieder unter Beweis stellen, dass es mir nicht schwer fällt, mich in neue Aufgabenbereiche einzuarbeiten. Derzeit arbeite ich als [Berufsbezeichnung] bei [Name des Unternehmens]. Mein Aufgabenbereich umfasst [nenne Deine Hauptaufgaben; wähle aber solche, die auch für den angestrebten Job relevant sind]. Mir übertragene Aufgaben erledige ich nachweislich zuverlässig, zeitnah und gewissenhaft. Meine freundliche und aufgeschlossene Art macht es mir leicht, mich in ein Team einzugliedern.

  Zuletzt war ich als [Berufsbezeichnung] bei [Name des Unternehmens] tätig. Dort gehörte es zu meinen Aufgaben [nenne zwei, drei wichtige Aufgaben, die auch für den angestrebten Beruf von Bedeutung sind]. Außerdem war ich für [nenne eine weitere relevante Tätigkeit] zuständig. Ich konnte unter Beweis stellen, dass ich auch bei größerem Arbeitsanfall den Überblick bewahre und systematisch vorgehe. Mir übertragene Aufgaben erledige ich sorgfältig und gewissenhaft, auch bei Routineaufgaben bleibe ich stets konzentriert und aufmerksam. Mein privates Interesse gilt [z.B. dem Computer]. Hier konnte ich mir [autodidaktisch / durch einen Kurs] solide Kenntnisse im Umgang mit [Anwendungen] aneignen.

Schlusssatz:

  Nun möchte ich wieder ins Berufsleben einsteigen. Als langjährige/r Kunde/in schätze ich Ihr Sortiment, den zuvorkommenden Umgang und das angenehme Klima. Sehr gerne überzeuge ich Sie bei einem persönlichen Kennenlernen davon, dass ich gut in Ihr Team passen könnte. Über Ihre Einladung dazu freue ich mich daher besonders.

  Mein derzeitiger Arbeitsvertrag ist befristet und eine Verlängerung leider nicht möglich. Daher könnte ich Ihnen meine Mitarbeit ab dem [Datum] zur Verfügung stellen. Ich freue mich sehr, wenn Sie mir Gelegenheit geben, Ihren ersten Eindruck von mir bei einem Vorstellungsgespräch zu vervollständigen.

  Meine Mitarbeit könnte ich Ihnen ab sofort zur Verfügung stellen. Wenn ich Ihr Interesse wecken konnte, freue ich mich sehr über eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Grußformel:

  Mit freundlichen Grüßen [Unterschrift]

  Mit freundlichem Gruß [Unterschrift]


 

Worauf es bei Deinem Bewerbungsschreiben ankommt

Wenn Du als Aushilfe tätig werden möchtest, brauchst Du dafür keine Berufsausbildung. Oft ist auch nicht unbedingt Berufserfahrung in diesem Bereich notwendig. Bei vielen Aushilfstätigkeiten handelt es sich nämlich um Jobs, für die Du vor Ort angelernt wirst. Deshalb lautet ein wichtiger Tipp: Lies Dir die Stellenbeschreibung ganz genau durch. Dort steht nämlich, welche Kenntnisse, Fertigkeiten und Eigenschaften der Arbeitgeber erwartet. Diese Anforderungen solltest Du in Deiner Bewerbung aufgreifen. Stelle aber nicht nur bloße Behauptungen auf, sondern nenne konkrete Beispiele. Wenn Du bereits in anderen Jobs gearbeitet hast, kannst Du Deine Kenntnisse und Stärken vielleicht daraus ableiten. Warst Du arbeitslos, hast Du in dieser Zeit möglicherweise Kurse besucht, Dich mit dem Computer beschäftigt oder andere Erfahrungen gesammelt, die Du jetzt in den Beruf einbringen kannst. Hast Du Dich um Deine Kinder oder einen kranken Angehörigen gekümmert, ergeben sich daraus bestimmt soziale Kompetenzen.

Dein Anschreiben sollte dann drei wesentliche Fragen beantworten, nämlich

1. Warum willst Du den Job?
2. Was bringst Du für den Job mit?
3. Warum bist Du der Bewerber, für den sich das Unternehmen entscheiden sollte?

Komme aber auf den Punkt. Es reicht, wenn Du wirklich nur Deine wichtigsten Pluspunkte aufführst. Konzentriere Dich dabei auf die Stärken, die für den angestrebten Job von Bedeutung sind. Zitiere außerdem nicht Deinen Lebenslauf. Du kannst zwar die eine oder andere Station aufgreifen, um Kenntnisse und Fähigkeiten zu belegen. Wichtig ist aber, dass Du neue Zusatzinfos lieferst und nicht nur das wiederholst, was schon im Lebenslauf steht. Daten und Fakten kann der Personaler selbst nachlesen. Durch Dein Anschreiben möchte er etwas über Deine Motivation und Deine Eignung erfahren. Generell muss Dein Anschreiben auf eine DIN A4-Seite passen. Als Faustregel gilt außerdem, dass sechs bis zehn aussagekräftige Sätze genügen sollten, um den Personaler davon zu überzeugen, Dich zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen. Dass Rechtschreib- und Grammatikfehler nichts in dem Anschreiben zu suchen haben und Dein Anschreiben auch optisch einen guten Eindruck machen sollte, versteht sich von selbst. Schließlich wirst Du keinen Arbeitgeber von einer sorgfältigen und gewissenhaften Arbeitsweise überzeugen können, wenn Du ihm ein verknicktes Blatt Papier mit einem Fließtext ohne Struktur, aber dafür voller Fehler präsentierst.

 

Sehr geehrter Herr (…),

mit großem Interesse habe ich Ihr Inserat in der „XXX” gelesen, in dem Sie einige zeitlich befristete Stellen für die diesjährige Sommersaison anbieten. Ich bin derzeit auf der Suche nach einer vorübergehenden Beschäftigung und übersende Ihnen daher meine Bewerbung als Aushilfe.

Meine Schullaufbahn habe ich im Sommer (jahr) mit der allgemeinen Hochschulreife beendet und anschließend meinen Wehrdienst in XXX geleistet. Ich beabsichtige mit Beginn des Wintersemesters das BWL-Studium in XXX aufzunehmen.

Während meines Wehrdienstes habe ich gelernt, sowohl im Team als auch selbständig und eigenverantwortlich zu arbeiten und mir übertragende Aufgaben zügig und gewissenhaft auszuführen. Zudem konnte ich unter Beweis stellen, dass ich auch in schwierigen Situationen den Überblick bewahre und ruhig und besonnen reagiere. Als junger Mensch bin flexibel und belastbar, Neuem gegenüber aufgeschlossen und lernwillig.

Durch privates Interesse und Engagement im Sport bin ich körperlich in sehr guter Verfassung und kann nicht nur mitdenken, sondern auch körperlich kräftig mit anpacken. Ich gelte als ehrlich, zuverlässig und pflichtbewusst, meine Art ist kontaktfreudig und vorurteilsfrei. Ich bin geübt im Umgang mit dem Computer und den gängigen MS-Office-Anwendungen, bin sicher im Umgang mit der deutschen und der englischen Sprache und verfüge über eine rasche Auffassungsgabe.

Ich arbeite sehr gerne mit Menschen zusammen, stelle mich gerne neuen Herausforderungen und sehe es als spannende Aufgabe, mich auf unterschiedliche Situationen einzustellen. Ich bin handwerklich begabt und kreativ, zeige viel Eigeninitiative und Engagement, bin dabei jedoch kritikfähig. Ich lege viel Wert auf ein gepflegtes und ordentliches Äußeres und ein pünktliches und höfliches Auftreten. Hilfsbereitschaft werte ich als ebenso selbstverständliche Voraussetzung wie ein gewissenhafter Umgang mit mir zur Verfügung gestellten Arbeitsmaterialien.

Ich freue mich, wenn ich Ihr Interesse wecken konnte und stelle mich in einem Gespräch gerne persönlich vor.

Mit freundlichen Grüßen,

Bestehst Du auch den Einstellungstest für diesen Beruf?

Starte jetzt den Eignungstest!